BGH: Beitritt der Kindsmutter zum Vaterschaftsanfechtungsverfahren

Wenn die Kindesmutter einem Verfahren auf Anfechtung der Vaterschaft zur Wahrung ihrer eigenen Rechte auf Seiten des Kindes beitritt, ist die Rechtsverfolgung regelmäßig nicht mutwillig i.S. der für Altverfahren noch anwendbaren Vorschrift des § 114 Satz 1 ZPO, auch wenn sie keine weiteren Beiträge zur Prozessförderung leisten kann.

Az XII ZB 60/09, Beschluss vom 2.6.2010


Weitere Artikel aus dieser Kategorie